FAQ

Was bedeutet WOD?

WOD ist ein Begriff, welcher beim Stichwort CrossFit häufig fällt. Doch was bedeutet dieser? Es ist eine Abkürzung für den englischen Ausdruck "Workout of the day" und kann ins Deutsche mit "Training des Tages" übersetzt werden. Durch diese Übersetzung wird auch deutlich, was ein WOD ist. Ferner beschreibt es das heutige Training.

Die Ziele eines WOD

Es gibt drei verschiedene Ziele, auf welche ein WOD aufgebaut sein kann. Das erste Ziel ist ein Runden oder Wiederholungslimit. Hier ist eine feste Rundenzahl, oder feste Wiederholungszahlen in Form einer Pyramide vorgegeben, wie oft die Übungen durchgeführt werden. Deshalb ist das Ziel bei dieser Vorgabe die Durchläufe in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Die Zeit aller Runden oder Durchläufe wird später als Ergebnis aufgeschrieben.

Als zweites Ziel gibt es die Vorgabe der Zeit, wo ein bestimmtes Limit an Zeit gesetzt wird, in welcher bestimmte Übungen so oft wie möglich durchlaufen werden. Zu notieren ist hier die Anzahl der Runden, welche in der vorgegebenen Zeit absolviert wurden. Wurde eine Runde nicht ganz beendet, wird noch notiert, wie weit die letzte Runde abgeschlossen wurde. Als letztes und drittes Ziel gibt es die Maximalkraft. Es sind Wiederholungszahlen vorgegeben, in welchen bestimmte Übungen, meistens nur eine, mit möglichst viel Gewicht durchgeführt werden sollen. Das Gewicht ist hier das Ziel. Die Pausen zur Erholung werden spezifisch vorgegeben.

Wie ist das Training aufgebaut?

Das Haupttraining besteht nur aus einem WOD, wobei vor jeder Durchführung ein Warm-up (Aufwärmprogramm), Joint-Prep (Gelenkvorbereitung) und eventuell ein Strength (Kraft) oder Skill (Fertigkeit)´s Teil ausgeübt wird. Das Aufwärmen ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings um Verletzungen vorzubeugen und den Körper auf das Training vorzubereiten. Normalerweise wird bei jedem Training nur ein WOD ausgeübt - Profisportler im Bereich CrossFit üben teilweise mehrere aus, was für einen Durchschnittssportler jedoch nicht ratsam ist. Es ist jedoch möglich mehrere WODs an einem Tag auszuüben, was jedoch auch mehr für Profi-CrossFitter interessant ist, welche an Wettkämpfen teilnehmen und nichts anderes mehr betreiben.

Pausen während des WOD

Bei der Durchführung eines WOD sind, soweit keine Pausen vorgegeben sind, oder das Ziel nicht die Maximalkraft (also das Gewicht) ist, keine Pausen eingeplant - Das Ziel besteht schließlich darin das Workout so schnell wie möglich zu absolvieren. Jede Pause schlägt sich negativ auf das Endergebnis in der Zeit aus. Anfangs wird es sicherlich für die meisten sehr schwer sein das Training ohne Pausen zu durchlaufen, was sich jedoch mit der Zeit ändern sollte und auch wird. Nur bei WODs mit dem Ziel auf Maximalkraft sind Pausen vorgesehen, wobei die Länge meist festgelegt ist.

Wie lange dauert ein WOD?

Die Dauer der WODs variiert stark. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein WOD zwischen 5 und 30 Minuten dauert. Ausnahmen gibt es jedoch immer. Die Durchführung kann sogar unter 5 Minuten liegen, was Anfangs allerdings nicht vorkommen wird. Die Marke von 30 Minuten sollte auch als Maximum der Trainingsdauer gesehen werden. Da die Intensität bei CrossFit eine große Rolle spielt, ist es besser nicht weit über 30 Minuten zu Trainieren. Für die Fälle, dass ein WOD zu schwer ist und nicht in einem angemessenen Zeitrahmen absolviert werden kann, darf das WOD angepasst werden. Die gesamte Trainingseinheit dauert ca. 45min bis 1 Std.